Pädagogische Assistentin

Die Schule verfügt über eine knappe 30% Stelle (ca.13 Zeitstunden) einer Pädagogischen Assistentin. Ihre Aufgabe ist es, die Lehrkräfte beim Lehren und die Schüler/innen beim Lernen zu unterstützen.

Der Schwerpunkt der Tätigkeit liegt in den Klassen 1 und 2 sowie der Grundschulförderklasse. Er wurde so gewählt, um mit den zur Verfügung stehenden Stunden dazu beizutragen, ein möglichst gutes Fundament der wichtigsten schulischen Fähigkeiten und Fertigkeiten zu legen.

Die Pädagogische Assistentin hilft entweder der Lehrerin während des Unterrichts im Klassenzimmer oder bearbeitet zeitgleich – aber räumlich getrennt – mit einer kleineren Gruppe denselben Unterrichtsstoff. Oft wird Förderunterricht erteilt, der als Einzel- oder Gruppenunterricht mit möglichst 2 Wochenstunden gegeben wird. Dabei wird an den individuellen Defiziten der Schüler gearbeitet, sei es in der Lese- oder Rechtschreibförderung oder der Förderung der Sprach- oder Rechenfähigkeit. In der Grundschulförderklasse stehen die Förderung von Motorik, Wahrnehmung, Koordination und Konzentration im Vordergrund. Die Arbeit der pädagogischen Assistentin erfolgt immer in enger Zusammenarbeit mit der Klassenlehrerin, damit die Kinder optimal unterstützt werden können.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen