Medienratgeber

Medienbegleitung – Medienerziehung

Der Umgang mit Spielkonsolen, Laptops und Handys gehört für viele Kinder, ebenso wie für die Erwachsenen zum Alltag. Mittlerweile stehen die Eltern und auch die Erzieher vor der Frage, wie sie mit dem Medienkonsum der Kinder und Schüler umgehen sollen.

Wir möchten Ihnen auf dieser Seite Initiativen, Websites und Tools vorstellen, die Ihnen die Orientierung in der elektronischen Medienwelt erleichtern können:


Schaut hin

Initiative „Schau hin!“

Nach dem Motto „Verstehen ist besser als Verbieten“ berichtet die Website der Initiative über aktuelle Entwicklungen der Medienwelt, aber auch über Risiken, wie z.B. Kostenfallen, Cybermobbing, exzessive Mediennutzung und Gewalt im Netz. In der rechten Seitenleiste finden Sie einen Newsstream mit den aktuellen Themen von SCHAU HIN! Die Website erreichen Sie über diesen link.

“SCHAU HIN! Was Dein Kind mit Medien macht.” ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, des Telekommunikationsunternehmen Vodafone, der beiden öffentlich-rechtlichen Sendern Das Erste und ZDF sowie der Programmzeitschrift TV SPIELFILM. Auf der Website der Intiative finden sich zahlreiche Tipps, wie Eltern und Erzieher den Medienkonsum der Kinder kompetent begleiten können.

 


 

e-safety Leifaden für ElternLeitfaden für Eltern und PädagogInnen

Schützen sie Ihre Kinder online

Hier können Sie sich die Broschüre  e_safety_Kit_Leitfaden_für_Eltern downloaden.

Auszug aus der Broschüre:

„Liebe Eltern und PädagogInnen,

Sie halten das e-Sicherheits-Kit für Familien mit Kindern zwischen 6 und 12 Jahren in Händen. Dieses Material wurde in dem festen Glauben erstellt, dass neue Technologien die Generationen nicht trennen, sondern ganz im Gegenteil die Kluft zwischen ihnen überbrücken helfen. Es wurde mit dem Fachwissen von Insafe zusammengestellt, dem paneuropäischen Netzwerk nationaler Kontaktzentren, die an der Förderung des Bewusstseins für Themen im Bereich einer sichereren Nutzung des Internets arbeiten. Die Entwicklung und

Herstellung dieses e-Sicherheits-Kits wurde von UPC unterstützt. Genau wie das Spielen auf dem Spielplatz oder das Überqueren einer Straße gefährlich sein kann, wenn man nicht aufpasst, kann die Nutzung des Internets und der mobilen Technologien Gefahren für unachtsame Nutzer mit sich bringen. Glücklicherweise gibt es Hilfsmittel,

um den InternetnutzerInnen die nötigen Kenntnisse über die Vorteile und Risiken des Web zu vermitteln.

  1. Anwendung dieser Broschüre

Wenn Sie für ein Jahr planen, pflanzen Sie Reis.

Wenn Sie für zehn Jahre planen, pflanzen Sie einen Baum.

Wenn Sie für ein ganzes Leben planen, erziehen Sie Ihr Kind.

Chinesisches Sprichwort

Anhand dieses neuen Kits können Sie Ihren Kindern dabei helfen, die sichere und effiziente Nutzung des Internets zu lernen. Das Kit bietet über 50 Sicherheitstipps und Übungen, die Ihnen dabei helfen werden, Ihren Kindern die e-Sicherheit auf amüsante, ansprechende und nicht beängstigende Art beizubringen. Es enthält unter anderem:

  • Zwei e-Sicherheits-Broschüren: eine Broschüre für die ganze Familie und einen Leitfaden

für Eltern

  • Goldene Regeln
  • Ein Familienzertifikat
  • Aufkleber
  • 12 Situationskarten zum Ausschneiden für die Kinder

Sowohl die Familien- als auch die Elternbroschüre sind farblich gekennzeichnet, um die vier e-Sicherheits-Themen hervorzuheben: Sicherheit, Kommunikation, Cyber-Mobbing und Unterhaltung & Herunterladen. Der Eltern-Leitfaden dient als Referenz für die Familienbroschüre: Er enthält Hintergrundinformationen, Hinweise zu den Übungen, vorgeschlagene Lösungen zu den Übungen und Situationskarten…..“

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen